zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die offizielle Ausschreibung entnehmen Sie bitte der Fachzeitschrift "Pferdesport Journal"

10. Falkenberg-Turnier vom 07. bis 09. September 2018
mit
Finale des DHS-Jugendchampionat und KM Springen des KRB Wiesbaden-Main-Taunus

 

 

 

Veranstalter: RSG Falkenberg e.V.
Nennungsschluß: 20.08.2018
Nennungen an: Turnierorganisation Stephan Beyer
Am Scheuerling 4
65207 Wiesbaden
Tel.: 0172 / 6719140
Fax: 06122/704427
www.turnierorganisation-beyer.de

 

Vorläufige Zeiteinteilung
 
Vormittag
Nachmittag
Freitag:
 14,15
3,5,8,10
Samstag:
7,9,17
2,12,13,16,19,23,24
Sonntag :
4,6,21,22
1,11,18,20
Original-
Ausschreibung
Richter:

Christina Bleckmann, Joachim Daum, Guido Jahn, Anja Rassmann, Helmut Steffens

 

Parcourschef: Roland Schäfer, Hofheim
MIchael Hasselbach, Wiesbaden

 

Turnierleitung: Wolfgang Mitter

 

Navigation: Falkenberg, 65439 Flörsheim  
Platzgrößen: Spr.Sand 90 x 40 m
Dr.Halle Sand 20 x 40 m

Abr. Sand 20 x 60 m
Abr. Halle  20 x 40 m

Besondere Bestimmungen:
  • Es ist kein Hufschmied anwesend.
  • Weitere Informationen erhalten Sie unter www.turnierorganisation-beyer.de oder unter www.fn-neon.de
  • In den LP 1-3 und 14,15 sind pro Reiter 3 Startplätze erlaubt, ansonsten nur maximal 2 Startplätze, sofern nichts anderes angegeben ist.
  • Gemäß § 500.3 (Springpferde-LP) wird Dispens erteilt.
  • Für alle Nachnennungen (auch WBO) fallen zusätzliche Kosten an.
  • In LP 14,15,16,17 und 18 sind maximal 40 Nennungen zugelassen.
  • In LP 01 und 02 sind maximal 60 Nennungen zugelassen.
  • In LP 03,04,05,07,08,09 und 10 sind maximal 80 Nennungen zugelassen.

Bestimmungen zur Kreismeisterschaft des KRB Wiesbaden-Main-Taunus:
Die Bestimmungen zur Kreismeisterschaft (KM) sind über o.g. Nennungsanschrift anzufordern, bzw. liegen während der PLS an der Meldestelle aus.
In allen LP, die für die KM-Wertung zählen und die mit einer "MAX-Zahl" begrenzt sind, werden nur Nachnennungen für die KM-Anwärter in der jeweiligen LK und aus dem KRB Wiesbaden-Main-Taunus zugelassen.

Teilnehmerkreis LP 1-5,7-11, 14,15:
Reg.-Verb. Hessen-Nassau, sowie Vereine des Stadtkreises Mainz, sowie RFV Rüsterbaum

Teilnehmerkreis LP 12,13:
gem. Ausschreibungstext

Teilnehmerkreis LP 16-19:
KRB Wiesbaden-Main-Taunus, KRB Groß-Gerau, sowie Vereine des Stadtkreises Mainz, sowie RFV Rüsterbaum

Teilnehmerkreis WB 6,20-24:
KRB Wiesbaden-Main-Taunus, Rüsselsheimer Vereine sowie RSG Margaretenhof Bischofsheim

1.
(60)
Springprüfung Kl. S* mit Stechen
Finale LK 1+2

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-3

LK 3 mit in SL an 1.-5.Stelle u./o.höher platzierten Pferden.
Je Teilnehmer 3 Startplätze;

Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,B.1 
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 20,00 ; VN 15 ; SF: B
E+2000, ZP
2.
(60)
Springprüfung Kl.S*
"Emmerich-Himmel-Gedächtnispreis"

1.Wertung LK 1+2

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3
LK 3 mit in SL an 1.-5.Stelle u./o.höher platzierten Pferden.
Je Teilnehmer 3 Startplätze;
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 15,00 ; VN 15 ; SF: L
E+1500, ZP
3.
(80)

Springprüfung Kl. M** 
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
LK 4 mit in SL mind. 3x an 1.-3. u./o. höher platzierten Pferden

Je Teilnehmer 3 Startplätze;

Ausrüstung: 70, Richtverfahren: 501,A.1
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 5,00 ; VN 15 ; SF: V 

E+500, ZP
 4.
(80)
Springprüfung Kl. M* mit Siegerrunde
Finale LK 3

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.: 533,a
In der Siegerrunde ist das beste Viertel des Umlaufs, mindestens aber 4 Paare, zugelassen. Startfolge in der Siegerrunde wie im Umlauf.
Einsatz: 16,00 ; VN 15 ; SF: H
E+350, ZP
 5.
(80)
Springprüfung Kl. M*
1.Wertung LK 3

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.:
501,A.1
Einsatz: 14,00, VN 15 ; SF: R 
E+300, ZP
 6.
(80)
Springprüfung Kl. L mit Siegerrunde
Finale LK 4

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-5
LK 5 mit in SA mind. 3x an 1.-5. u./o. höher platzierten Pferden
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.: 533,a
In der Siegerrunde ist das beste Viertel des Umlaufs, mindestens aber 4 Paare, zugelassen. Startfolge in der Siegerrunde wie im Umlauf.
Einsatz: 12,50 ; VN 15 ; SF: D 
E+250, ZP
 7. 
(80)
Springprüfung Kl. L
1.Wertung LK 4

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-5
Je Teilnehmer 2 Startplätze
LK 5 mit in SA mind. 3x an 1.-5. u./o. höher platzierten Pferden
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: N 
E+200, ZP
 8. 
(80)
Springprüfung Kl. L mit steigenden Anforderungen
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-5
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.: 537 Hindernis 1 und 2 Kl. A**, die letzen 2 Hindernisse Kl. M*
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: X
E+200, ZP
 9.
(80)
Springprüfung Kl. A** mit Siegerrunde
Finale LK 5

Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-6
LK 3 mit in SM* u./o. höher unplatzierten Pferden
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.: 533,a
In der Siegerrunde ist das beste Viertel des Umlaufs, mindestens aber 4 Paare, zugelassen. Startfolge in der Siegerrunde wie im Umlauf.
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: J 
E+150, ZP
10.
(80)
Stilspringprüfung Kl. A*
1.Wertung LK 5

Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-6
LK 3 mit in SM* u./o. höher unplatzierten Pferden
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr.: 70 ; Richtv.: 520,3a
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: T
E+150, ZP
11. Mannschafts-Springprüfung Kl. A*
um die Kreisstandarte des KRB Wiesbaden-Main-Taunus
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-6. Eine Mannschaft besteht aus 3-4 Reitern, die Stammmitgl. des selben Vereins sein müssen. Zusätzlich kann eine Mannschaft aus den ersten drei der KM LK 5 u./o. LK 6 gebildet werden, die allerdings nicht um die Kreismeisterschaft/Kreisstandarte antreten kann. Gewertet werden die 3 besten Paare. Eine Meisterschaftswertung erfolgt nur, wenn mind. 4 Mannschaften des KRB starten.
Je Teilnehmer ein Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 und 529
Einsatz: 9,50 je Mannschaft fällig bei Startmeldung; VN: 15 SF: ausgelost
E+150, ZP
12. Stilspringprfg. Kl. L mit Stechen
Finale des DHS-Jugendchampionat

Pferde: 6j. + ält.
Teiln.: Junioren mit hessischer Stammmitgliedschaft, Jahrg. 00 + jün., LK 4, 5
Zugelassen sind die 20 punktbesten Reiter aus 3 Qualifikationsprüfungen der Kl. L sowie Reiter, die eine Qualifikation der Kl. L gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz. Die Qualifikationsergebnisse werden nicht berück-sichtigt.
Ausr. 70 ; Richtv.: 520, 3b
Im Stechen sind die mit Geldpreisanspruch zu platzierenden Teilnehmer des Umlaufs startberechtigt.

Einsatz: 17,00 ; VN 15 ; SF: K
E+400, ZP
13. Stilspringprfg. Kl. A** mit Stechen
Finale des DHS-Jugendchampionat

Pferde: 5j. + ält.
Teiln.: Junioren mit hessischer Stammmitgliedschaft, Jahrg. 00 + jün., LK 5, 6
Zugelassen sind die 20 punktbesten Reiter aus 3 Qualifikationsprüfungen der Kl. A** sowie Reiter, die eine Qualifikation der Kl. A** gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz. Die Qualifikationsergebnisse werden nicht berück-sichtigt.
Ausr.: 70 ; Richtv.: 520,3b
Im Stechen sind die mit Geldpreisanspruch zu platzierenden Teilnehmer des Umlaufs startberechtigt.

Einsatz: 14,00 ; VN 15 ; SF:
U
E+300, ZP
14.
(40)
Springpferdeprüfung Kl. L
Pferde:
4-7 jähr. 7-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. L u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-5
Ausr.: 70 ; Richtv: 363,1
Einsatz: 11,00 ; VN: 15 ; SF: G 
E+200, ZP
15.
(40)
Springpferdeprüfung Kl. A**
Pferde: 4-6 jähr. 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-6
Ausr.: 70 ; Richtv: 363,1
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: Q 
E+150, ZP
16.
(40)
Dressurprüfung Kl. A* -geschlossen-
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 4-6, die nicht in LP 18 starten, ausgenommen RSG Falkenberg.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
LK 6 mit Pferden die mind. 3x in DA u./o. höher platziert waren.
Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: A 6/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: C 
E+150, ZP
17.
(40)
Dressurreiterprüfung Kl. A
Pferde: 4j. + ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 5-6, die nicht in LP 19 starten, ausgenommen RSG Falkenberg.
Je Teilnehmer 1 Startplatz

Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: RA 1/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: M
E+150, ZP
18.
(40)
Dressurprüfung Kl. E
2.Wertung LK 6

Pferde: 4j. + ält.
Teiln.: Alle Alterskl., LK 6,7
Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr. 70 ; Richtv: 402,A ; Aufg. E 5/2
Einsatz: 8,00 ; VN: 15 ; SF: W
E+100, ZP
19. Stilspringprüfung Kl. E
1.Wertung LK 6

Pferde: 4j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 6,7
Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr. 70 ; Richtv: 520,3a
Einsatz: 8,00 ; VN: 15 ; SF: I 
E+100, ZP
20.

Spring Reiter Wettbewerb
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 10+ält. LK 0,6
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 261 Richtv: WB 261 jedoch ohne Standardparcours nach Weisung der Richter
Einsatz: 7,00 ; VN: 10 ; SF: S

E

21.

Caprilli-Test-WB
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 10+ält. LK 0,6, die nicht in LP 19 starten.
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 238 ; Richtv.: WB 238 ; Aufgabe: 2 a
Einsatz: 7,00 ; VN:10
; SF: E

E

22. Dressurreiter Wettbewerb (RE 1)
Pferde: 4j.+ält.
Teiln:
Alle Alterskl., Jahrg. 10+ält. LK 0
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 241 ; Richtv.: WB 241 ; Aufgabe: RE 1
Einsatz: 7,00 ; VN:10
; SF: O
E
23. Reiter Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp
Pferde:
5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 12+ält. LK 0, die nicht in LP 18 starten
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich
Ausr.: WB 234 ; Richtv.: WBO 234
Einsatz: 7,00 ; VN: 10
E
24. Horse, Bull and Fun
Pferde: 5-j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl. ohne Beschränkungen.
2 Teilnehmer bilden eine Stafette. Alle Mannschaften benötigen einen originellen Team-Namen.
Je Teilnehmer 1 Startplatz, je Pferd/Pony 1 Teilnehmer Startberechtigt sind Reiter aller Leistungsklassen.
Anforderungen: Der Reiter absolviert einen Parcours zu Pferde mit ca. 6 Süringen bis zu 80 cm hoch gem. WBO-WB 266. Die kompletten Anforderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Einsatz: 7,00 fällig bei Startmeldung ; VN: 5 ; SF: ausgelost
E
 

zur Übersicht